Skip to content

FC Ingolstadt: Letzte Gespräche in Sachen Ahmed Akaichi

Beim 0:0 am Freitag gegen Erzgebirge Aue wurde mehr als deutlich, dass der FC Ingolstadt noch Verstärkung im Offensivbereich benötigt, wollen die Schanzer eine sorgenfreie Saison erleben.

Weil sich Wunschkandidat Dimitar Rangelov aber für eine Rückkehr zu Energie Cottbus entschieden hat, müssen die Oberbayern weiter nach dem gesuchten Torjäger Ausschau halten, wobei das neue Objekt der Begierde bereits seit Tagen ausgemacht ist.

So soll der tunesische Nationalstürmer Ahmed Akaichi nach Ingolstadt kommen und der Deal dürfte wohl auch Anfang der Woche endgültig über die Bühne gehen, wenn Manager Harald Gärtner noch einmal nach Tunesien fliegt, um dort am Rande des Pokalfinales mit den Verantwortlichen von Etoile Sportive du Sahel über den Transfer zu sprechen. Denn anders als auf der Homepage des tunesischen Spitzenklubs verkündet, hat Akaichi noch keinen Vierjahresvertrag in Ingolstadt unterschrieben. Zuvor müssen noch einige Details geklärt werden, wie Gärtner dem „Donaukurier“ sagte: „Noch ist nichts fix. Es geht weiter um die Ablösesumme, aber mit dem Spieler sind wir uns einig.“

Die Ablöse soll sich derweil auf rund 700.000 Euro belaufen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...