Skip to content

Eintracht Frankfurt: Rob Friend kein Thema – Stefan Maierhofer weiter im Visier

Nach aktuellem Stand kann Eintracht Frankfurt aus finanziellen Gründen zwar keine neuen Spieler mehr unter Vertrag nehmen, bevor nicht selbst durch den Verkauf einiger Akteure Transfererlöse erzielt werden, aber dennoch reissen die Spekulationen um mögliche Neuzugänge des Bundesliga-Absteigers nicht ab.

Vor allem im Angriff hat die Eintracht noch Bedarf, da bislang von den Angreifern lediglich Theofanis Gekas im Pokal zweimal getroffen hat und mit Erwin Hoffer und Martin Fenin die beiden anderen Stürmer im Kader enttäuschten. Damit nicht alle Last auf Mittelfeldspieler Alexander Meier, der in drei Spielen bislang fünfmal eingenetzt hat, liegt, soll nach Möglichkeit noch ein Torjäger kommen.

Der von der „BZ“ mit der Eintracht in Verbindung gebrachte Rob Friend dürfte dabei allerdings kein Thema sein. Nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ besteht kein Kontakt zum kanadischen Angreifer von Hertha BSC Berlin. Stattdessen gilt noch immer der Österreicher Stefan Maierhofer als Wunschkandidat, doch dessen Verpflichtung ist zumindest momentan aufgrund der Ablöseforderung in Höhe von einer Million Euro seitens der Wolverhampton Wanderers nicht möglich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...